Suchen
Schließen Sie dieses Suchfeld.

Gemeinsam tragen

Das Linderungsprojekt für die Kinder der Löwenmütter

„Ein möglichst gutes Leben und ein möglichst guter Tod“

Für Løvemammaene geht es bei der Kinderlinderung und deren gemeinsamer Umsetzung darum, wie Krankenhäuser, kommunale Körperschaften, Assistenten, Schule, Kindergarten und alle ihnen nahestehenden Personen dazu beitragen können, die Situation für die betroffenen Familien etwas erträglicher zu machen.

  • Es geht darum, als Eltern direkte Anleitung und Hilfe zu bekommen
  • Es geht darum, zu einer guten Unterstützung rund um die Geschwister beizutragen
  • Es geht darum, dass die Helfer rund um das Kind und die Familie einen möglichst guten Einblick haben
  • Es geht darum, nicht allein zu sein, wenn es wirklich darauf ankommt

Unser Ziel bei Bære sammen ist es, zum Aufbau von Erfahrung und Wissen rund um jedes Kind beizutragen, was bedeutet, dass wir das Beste mitnehmen und aus dem lernen können, was unsere Kraft zehrt und das Unmögliche macht, was sich jeder am meisten wünscht: ein As um doch einen möglichst guten Alltag in der Familie zu ermöglichen.

Auch im Falle des Todes des Kindes bedarf es einer Vorbereitung, die dazu beitragen kann, dass der Tod für die Familie erträglich wird. Dieser Raum wurde gegeben, um darüber nachzudenken, was Ihnen wichtig ist. Und dass in der Zeit danach Vorkehrungen getroffen werden, um mit der Trauer bestmöglich weiterleben zu können.

Senden Sie eine E-Mail oder wenden Sie sich an den Løvemammaenes-Hilfedienst, der über eine eigene Betreuung der Bære-Sammen-Familien verfügt.

Suchen